Aktuelles
Heim
Angebote
Anmeldung
Kontakt

Spezielle Angebote

Basale Stimulation - DGKS u. Heimbewohnerin

Professionelle Pflege
unter Wahrung der Menschenwürde

Es wird nach dem Prinzip der Ganzheitspflege gearbeitet. Eine Vertrauensbasis zwischen den zu betreuenden Menschen und MitarbeiterInnen muss gewährleistet sein.

Das Strukturmodell der AEDL - (ABEDL) nach Krohwinkel dient dabei als Orientierungshilfe, da Informationen im Pflege- und Betreuungsprozess systematisch erhoben werden können. Die Planung der Pflege erfolgt in Anlehnung an die Bezugspflege, wobei eine Pflegefachkraft für eine bestimmte Anzahl von zu betreuenden Menschen verantwortlich ist und deren Pflegeplanung erstellt und aktualisiert. Die Umsetzung der dort geplanten Maßnahmen erfolgt dann durch das gesamte Team. Ziel ist es, den zu betreuenden Menschen in der Gesamtheit seiner Bedürfnisse zu versorgen. Leistungen der Behandlungspflege gehören zum pflegerischen Alltag. Auf Wunsch kann eine Begleitung, durch speziell ausgebildete Personen vom Hospizverein Waldviertel, wie auch eine religiöse Begleitung hinzugezogen werden. Eine adäquate Schmerztherapie ist eine der wichtigsten Bedürfnisse, die es gilt zu ermöglichen. Eine Mitarbeiterin unseres Hauses wurde dazu speziell ausgebildet. Unser Ziel ist es, die Lebensqualität bis zuletzt zu erhalten.

zurück nach oben

Validation
läßt die innere Erlebniswelt des verwirrten alten Menschen gelten.
Validation akzeptiert den Menschen so, wie er ist.

zurück nach oben

Basale Stimulation
ist ein Handlungskonzept zur Förderung und Aktivierung beeinträchtigter Menschen mit Bewegungsstörungen, Kommunikationsstörungen und/oder Wahrnehmungsstörungen.

zurück nach oben

Ätherische Öle
werden verwendet, um die Sinne zu stimulieren oder zu beruhigen.